Angst vor Silvester ?

Angst vor Silvester? - Das muß nicht sein! Tipps für den Umgang mit Hund und Katze über den Jahreswechsel:


Der Hund hat zum Jahresende am meisten Probleme mit den ungewohnten Geräuschen, insbesondere Feuerwerks- und Knallkörpern. Wenn diese Angst extrem stark ausgeprägt ist, wird sie für den Tierbesitzer zur Qual.

Als Hundehalter sollten Sie versuchen, diese Angst in eine Form des Egalseins dem Feuerwerk gegenüber zu transformieren.
In vielen Fällen kann eine leichte Angst vor Feuerwerken erfolgreich mit speziellen Pheromonen, Aminosäuren, Vitaminen und/oder Spurenelementen behandelt werden.
Ergänzend dazu sollten Sie sich Verhaltenstipps für Ihren Liebling bei uns einholen.
Ohne eine geeignete Behandlung kann sich eine leichte Angst vor Feuerwerk schnell zu einer deutlich schlimmeren Geräuschphobie weiterentwickeln.

Wir beraten Sie, welches Präparat für ihr Tier das geeignete ist.

Einige Verhaltenstipps:

  • Nicht trösten! Trösten bedeutet für den Hund, daß es richtig ist, Angst zu zeigen (da Sie sein gezeigtes Verhalten mit Aufmerksamkeit=Trost "belohnen")
  • Schließen Sie vor dem Feuerwerk Fenster und Türen, um die Geräusche so gut wie möglich zu dämpfen
  • Nicht bestrafen! Denn Strafe erhöht die Angst (da Sie sein gezeigtes Verhalten mit Aufmerksamkeit=Strafe "belohnen")
  • Ignorieren Sie ängstliches Verhalten!
  • Fördern Sie nicht-ängstliches Verhalten! Belohnen Sie mit Leckerlis oder Streicheln, sobald sie Ihr Hund RICHTIG -also ANGSTFREI- verhält!

Sie sollem ihrem Hund ein Vorbild sein, damit er lernt, daß die Knallerei gar nicht beachtet werden muß.

Die Katze nimmt während der Vorweihnachtszeit bereits Veränderungen ihrer Umwelt wahr: neue Gerüche/Düfte, Besucher, umgestellte Möbel, eventuell sogar ein anderer Tagesablauf. Bereits vor der Silvesternacht beginnen die ersten Knallereien. Mit Hilfe des "Wöhlfühlpheromons" können Sie als Katzenbesitzer Ihrem Stubentiger ein Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit und Wohlbefinden  vermitteln.

Wenn sich eine Katze wohl und sicher in ihrer Umgebung fühlt, reibt sie mit ihrem Kopf an Personen, Möbeln, Durchgangspassagen und anderen Bereichen des Zuhauses. Sie hinterlässt dabei, für Menschen nicht wahrnehmbar, eine Duftmarke: das Gesichtspheromon der Katze. Dieses „Glückspheromon“ oder "Wohlfühlpheromon" vermittelt der Katze Sicherheit und Entspannung. FELIWAY®  ist die synthetische Nachbildung dieses Pheromons und hat denselben entspannenden Effekt auf Katzen. 

Einige Verhaltenstipps:

  • Behalten Sie ihre Katze nach Möglichkeit im Haus! Verschreckte Katzen verschwinden oft für lange Zeit!
  • Schließen Sie vor dem Feuerwerk Fenstern und Türen! Schalten Sie auch den Lichtreiz der Feuerwerkskörper aus, indem Sie die Sicht aus den Fenstern mit Jalousien oder Vorhängen o.ä.  versperren.
  • Belohnen Sie Ihre Katze mit Streicheleinheiten oder Leckerlis, wenn sie keine Angst zeigt!
  • Ignorieren Sie sie, wenn sie Angst zeigt!

 

Sprechzeiten

Terminsprechstunde

  • Mo / Di / Do / Fr
    9 - 11 und 15 - 17 Uhr
  • Mi 9 - 13 Uhr
  • Do Nachmittag: 16 - 18 Uhr

Offene Sprechstunde

  • Mo / Di / Do / Fr
    11 - 12 Uhr und 17 - 18 Uhr
  • Do Nachmittag: 18 - 19 Uhr

Kontakt

  • Rochusstraße 151
    53123 Bonn (Duisdorf)
  • Tel.: 0228 - 62 67 01
  • Tel.: 0228 - 62 66 60
  • Fax: 0228 - 62 37 69